Archive for August, 2012

Der Kreislauf

Was ich denke,

das erschaffe ich.

Was ich erschaffe, das werde ich.

Was ich werde,

das bringe ich zum Ausdruck.

Was ich zum Ausdruck bringe,

das erfahre ich.

Was ich erfahre,

das bin ich.

Was ich bin,

das denke ich…

 

… der Kreislauf ist vollendet!

 

oder auch so:

 

Ich bin. was ich erlebe.

Ich erlebe, was ich denke.

Ich denke, was ich fühle.

Ich fühle, was ich glaube.

Ich glaube, was ich will.

Ich will, was ich liebe.

Ich liebe, was ich bin

 

 

Die Liebe und der Wahnsinn – eine Geschichte

Es wird erzählt, dass alle Gefühle und Qualitäten der Menschen ein Treffen hatten. Als die Langeweile zum dritten Mal gähnte, schlug der Wahnsinn, wie immer sehr gewitzt vor: „Lasst uns Verstecken spielen!“

Die Intrige hob die Augenbraue, und die Neugierde konnte sich nicht mehr zurückhalten und fragte: „Verstecken? Was ist das?“

„Das ist ein Spiel“, sagte der Wahnsinn. „Ich verstecke mein Gesicht und fange an zu zählen, von eins bis eine Million. Inzwischen versteckt ihr euch. Wenn ich das Zählen beendet habe, wird der erste von euch, den ich finde meinen Platz einnehmen um das Spiel danach fortzusetzen“.

Die Begeisterung und die Euphorie tanzten vor Freude. Die Freude machte so viele Sprünge, dass sie den letzten Schritt tat um den Zweifel zu überzeugen und sogar die Gleichgültigkeit, die sonst keine Interessen hatte, machte mit. Read the rest of this entry

Die Gedanken

Denken ist eine kreative Schwingung. Die Qualität der Zustände und Bedingungen die sie erzeugt, hängt von der Qualität unserer Gedanken ab – denn wir können keine Kräfte zum Ausdruck bringen, die wir nicht besitzen.

Wir müssen erst „sein“, bevor wir etwas tun können. Was wir tun, wird also notwendigerweise mit dem Zusammenfallen, was wir sind, und das hängt davon ab, was wir „denken“.

(Charles F. Haanel)

 

Die Ursache hat ihren Beginn im Gedanken. Was der Mensch denkt, das lebt er.

Wir sind was wir denken – haben, was wir denken – erleben, was wir denken.

Visionen – Werte – Ziele – Planung

Ich habe vor ein paar  Monaten einen Workshop besucht.
Veranstaltet vom  Werbe-Pool-Manager – Karina Auerwald.
Heute sind mir die  Unterlagen wieder in die Hände gekommen und habe diese gekürzt und nur die Essenz genommen.

 

 

 

Warum ist eine Lebens-Vison hilfreich?

  • Sie haben eine klare Ausrichtung in Ihrem Leben
  • Alles was Sie tun wird messbar
  • Planung führt zu Selbstbestimmtheit und Selbstwertgefühl
  • Innere Ruhe, Gelassenheit, Glücksempfinden

 

Warum sind Werte wichtig?

  • Jeder hat Vorstellungen, was Ihm wichtig ist und möchte das auch anstreben und erleben
  • Wir brauchen Regeln, was etwas für uns messen, bewerten und beurteilen zu können
  • Werte dienen uns zur Orientierung

 

Warum Ziele?

  • Ziele führen zu Veränderung und anderen Ergebnissen
  • Ziele zu erreichen bringt Erfüllung und Zufriedenheit
  • Durch Ziele können Sie an Ihrer Lebens-Vision arbeiten
  • Mit Zielen können Sie Ihre Werte ausleben
  • Ziele sind wie Sterne, die Ihnen den Weg weisen
  • Ziele führen zu Fortschritt

 

Wozu ist ein Plan gut?

  • Sie haben die perfekte Kontrolle für Ihr Vorhaben
  • Kreiert ein fertiges Objekt als Bild, Sie müssen es schon vor Ihrem geistigen Auge sehen können, sich reinfühlen können
  • Es geht Stufe für Stufe voran und aufwärts
  • Durch Planung Ihrer Ziele wird Erfolg messbar
  • Strategisches Vorgehen
  • Zielgerichtetes Vorgehen
  • Zeit und Geld sparen
  • Psychischen Stress und psychische Beschwerden verhindern
  • Kontrolle, ob das Ergebnis Ihrer Planung entspricht oder ob Sie etwas anpassen wollen

 

Es ist nicht genug zu wissenman muss es auch anwenden

Es ist nicht genug zu wollenman muss es auch tun

 (Johann Wolfgang von Goethe)

Alles Wissen der Welt nützt nichts, wenn wir nicht ins TUN kommen

Herzlichst Ursula

Vernissage 23.8.2012 Elpe und Carol

Vernissage mit “Elpè” Crazia Pedna und Carol Ruppeiner

Laudatio: Kristina Piwecki

Vernissage-Fotos PDF

Künstler-Apèro vom 8.9.2012 Fotos in PDF