Lebenshilfe Archives

Du bist wertvoll

Ein wohlbekannter Sprecher startete sein Seminar, indem er einen Scheck von 40 EURO hoch hielt. In dem Raum saßen insgesamt 200 Leute.

Er fragte: “Wer möchte diesen Scheck haben?”

Alle Hände gingen hoch.

Er sagte: “Ich werde diesen 40 EURO Scheck einem von Euch geben, aber zuerst lasst mich eins tun.”

Er zerknitterte den Scheck.

Dann fragte er: “Möchte ihn immer noch einer haben?”

Die Hände waren immer noch alle oben.

Also erwiderte er: “Was ist, wenn ich das tue?”

Er warf ihn auf den Boden und rieb den Scheck mit seinen Schuhen am dreckigen Untergrund.

Er hob ihn auf, den Scheck; er war zerknittert und völlig dreckig.

“Nun, wer möchte ihn jetzt noch haben?”

Es waren immer noch alle Arme in der Luft.

Dann sagte er:

“Liebe Freunde, wir haben soeben eine sehr wertvolle Lektion gelernt. Was auch immer mit dem Geld geschah: Ihr wolltet es haben, weil es nie an seinem Wert verloren hat. Es war immer noch und stets 40 EURO wert.

Es passiert oft in unserem Leben, dass wir abgestoßen, zu Boden geworfen, zerknittert, und in den Dreck geschmissen werden. Das sind Tatsachen aus dem alltäglichen Leben.

Dann fühlen wir uns, als ob wir wertlos wären. Aber egal was passiert ist oder was passieren wird, DU wirst niemals an Wert verlieren. Schmutzig oder sauber, zerknittert oder fein gebügelt, DU bist immer noch unbezahlbar für all jene, die dich über alles lieben.

Der Wert unseres Lebens wird nicht durch das bewertet, was wir tun oder wen wir kennen, oder wie wir aussehen … sondern dadurch wer Du bist. Du bist was Besonderes und wertvoll – Vergiss das NIEMALS! Und denk daran: Einfache Leute haben die Arche gebaut – Fachmänner die Titanic.”

Wer Hass verspürt, kann nicht frei sein

Nelson Mandela

Nelson Mandela Freiheitskämpfer, Nobelpreisträger und erster schwarzer Staatspräsident von Südafrika ist am 5.2.13 im Alter von 95 Jahren gestorben. 

Eine Lehre von Mandelas Leben lautet: „Auch der Hass lässt sich überwinden“. 27 Jahre land war Nelson Mandela eingekerkert, weil  er gegen Rassismus kämpfte. Als er frei kam hegte er keine Rachegefühle, sondern setzte sich mit den Politiker an einen Tisch und  warb für die Versöhnung und Gewaltfreiheit.

Kurz nach der Freilassung aus der Haft im Februar 1990 prägte er die Worte „Wer Hass verspürt kann nicht frei sein.“

Nelson Mandela verkörpert die Werte – Freiheit, Gleichheit, Sicherheit und Würde.

Die 12 Botschaften von Nelson Mandela

1. Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu
nennen? Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen? Du bist ein Kind Gottes.

2. Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren.

3. Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu zeigen.

4. Wir sind alle bestimmt, zu leuchten, wie es die Kinder tun.

5. Und wenn wir unser eigenes Licht erscheinen lassen, geben wir unbewusst anderen
Menschen die Erlaubnis dasselbe zu tun.

6. Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt.

7. Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst
ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.

8. Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen.

9. Die Güte des Menschen ist eine Flamme, die zwar versteckt, aber nicht ausgelöscht werden kann.

10. Niemand wird geboren, um einen anderen Menschen zu hassen. Menschen müssen zu hassen lernen
und wenn sie zu hassen lernen können, dann kann Ihnen auch gelehrt werden zu lieben,
denn Liebe empfindet das menschliche Herz viel natürlicher als ihr Gegenteil.

11. Um die Veränderung in sich selbst zu erkennen, gibt es nichts Besseres,
als an einen unveränderten Ort zurückzukehren.

12. Niemand gelangt im Alleingang zum Erfolg.

 

 

 

 

 

 

 

Das Klima darf nicht zu perfekt sein

Botanischr GartenNach zweieinhalbjährigen Renovationsarbeiten ist es so weit: Ab 1. Juni sind die Schauhäuser im Botanischen Garten der Uni wieder öffentlich zugänglich. Unter den neuen Glaskuppeln gedeihen exotische Pflanzen besser denn je.

 Die drei Kuppengewächshäuser, seit 4o Jahren das Wahrzeichen des Botanischen Gartens an der Zollikerstrasse hatten eine Erneuerung dringend nötig. Die Hülle der Häuser war undicht und trüb geworden. Darunter stimmte das Klima nicht mehr: Zu wenig Licht, Hitzestaus, Bodenkälte und Nässe machten den Pflanzen arg zu schaffen. „Als das Ganze dann definitiv Richtung Tropfsteinhöhle ging“, so Architekt Christo Haerle bei einem Medienrundgang, „wurde der Entscheid zur Totalsanierung unumgänglich.“ Mit Pflästerlipolitik liess sich nichts mehr ausrichten. Unter Leitung des kantonalen Hochbauamts und der Zürcher Architekturbüros Hubacher + Peier und Haerle wurden in der Folge nicht nur die Tropenhäuser, sondern auch die Anzuchtsgewächshäuser und die Personalräume einer Modernisierung unterzogen.

Read the rest of this entry

Aloe Vera

Die Wüstenbewohnerin

Die Aloe Vera hat verblüffende Ähnlichkeit mit Kakteen, gehört aber zu  den Liliengewächsen und ist wie Knoblauch und Zwiebeln ein Gemüse.

Sie stammt aus der nordafrikanischen Wüste, ist heute aber in warmen, trockenen  Ländern der ganzen Welt heimisch. Überall da, wo subtropisches oder  wüstenähnliches Klima herrscht. Um dort zu überleben, hat die Natur die Aloe  Vera Pflanze mit einer Reihe sehr bemerkenswerter Fähigkeiten ausgestattet.

Monatelang kein Regen, ständige Gluthitze. Das sind Bedingungen, die kein  Lebewesen lange aushält. Die Aloe Vera hingegen fühlt sich in diesem Klima  pudelwohl.

Ihre grüne dicke Außenhaut schützt den Wasser und Nährstoffspeicher im Inneren  der  Pflanze, das so genannte Blattmark,  wie eine Mutter ihr Neugeborenes.

Dieses Blattmark erfüllt mehrere Funktionen. Es dient zum einen als pralle  Nahrungsreserve für lange Trockenperioden und hilft der Aloe Vera gleichzeitig
bei Verletzungen.

Wird ihr beispielsweise ein Blatt abgerissen oder eingeritzt, „heilt“  sie sich selbst. Dazu sondert die Pflanze etwas Blattmark ab, das sich wie ein  luftdichtes Pflaster über die Wunde legt und diese sorgsam verschliesst.

Nährstoffspeicher und Feuchtigkeitsspender beide Eigenschaften entfaltet die  Aloe Vera auch in der Anwendung beim Menschen. Das Blattgel bringt extrem viel
Feuchtigkeit in die Haut und lässt Wunden schnell und unkompliziert abheilen.
Das ist auch der Grund, weshalb Aloe Vera vielen Menschen als „1. Hilfe  Pflanze“ bekannt ist. Read the rest of this entry

Die Geschichte einer Schnecke

Die Geschichte von einer Schnecke, die an einem kalten, stürmischen Tag im späten Frühjahr aufbrach, um den  Stamm eines Kirschbaums empor zu klettern. Die Spatzen auf dem Nachbarbaum lachten über ihr Unterfangen. Da flog ein Spatz auf die Schnecke zu  und piepste sie an: “He, du Dummkopf, siehst du nicht, dass auf dem Baum keine Kirschen sind?” Der Winzling ließ sich nicht aufhalten und sagte:
“Macht nichts, bis ich oben bin, sind welche dran.”

 

Mach es einfach !

Schüsslersalz Nr. 2

Calcium  phosphoricum  Nr. 2

CaHPO4 x 2H2O – phosphorsaurer Kalk, früher: Calcarea Phosphorica

Empfohlene Potenzierung: D6

 

Charakteristik

Calcium phosphoricum bildet und beeinflusst das Gewebe und die Flüssigkeiten innerhalb der durch Calcium fluoratum gebildeten schützenden Hüllen. Es bildet das Zahnbein unter dem Schutz des Zahnschmelzes, bildet das Innere der Knochen und ist für den Aufbau des Blutes wesentlich zuständig.

Das Calcium phosphoricum ist der Mineralstoff mit dem der Organismus den Eiweisshaushalt regelt. Da die Menschen in den letzten Jahren oft einen Überschuss an Eiweiss zu sich nehmen, wurde auch der Mangel an diesem Mineralstoff mehr und mehr verstärkt.

Es ist das Mittel für Schwäche und Rekonvaleszenz, und wird auch zur Blutregeneration eingesetzt, z. B. bei Blutverlusten durch eine Operation.

Dieser Mineralstoff wird neben anderen als Funktionsstoff zur Neutralisierung von Säure eingesetzt, so dass der Baustoff Kalk seine Steuerung verliert und sich unter Umständen als Nieren- oder Gallensteine ablagert. Read the rest of this entry

Schüsslerzalz Nr. 1

Calcium  fluoratum  Nr. 1

CaF2 – Gewöhnlicher Flussspat, Fluorcalcium, Calciumfluorid, früher: Calcarea fluorica oder Calcium fluoricum

Empfohlene Potenzierung: D12

  

Charakteristik

Dieser Mineralstoff bildet die Hüllen, den Schutz der einzelnen Körperteile, in seiner Härte aber auch in seiner Elastizität. Calcium fluoratum bildet hauptsächlich den Zahnschmelz, also die harte Oberfläche der Zähne, ebenso die Oberfläche der Knochen.

Ebenso ist dieser Mineralstoff für die Elastizität der Zellmembran zuständig, sie ist die Hülle der Zelle. Diese ist auf die Elastizität ihrer „Haut“ sehr angewiesen, was die Dehnbarkeit anlangt, aber auch ihre Fähigkeit, sich wieder zusammenzuziehen. Da der Mineralstoff die Elastizität aller Fasern ermöglicht, ist er entscheidend an der Bildung der Gefässwände und der Elastizität der Haut sowie der Bauchdecke beteiligt und kommt in allen inneren Organen vor.

Calcium fluoratum bindet im Körper das Keratin, auch Hornstoff genannt. Das ist ein Schwefelhaltiges Eiweiss (hochpolymeres Skleroprotein) in den Haaren, Nägeln und der Epidermis. Der Hornstoff dient zur Erhaltung der Elastizität und Festigkeit aller elastischen Fasern, vor allem der Sehnen und Bänder. Read the rest of this entry

 Page 1 of 3  1  2  3 »