Network Archives

Mein Network

Was ich suche? …

bei OBI gibt es das nicht …

Neckermann macht es auch nicht möglich …

und TUI sagt – ich hätte es nicht verdient …

bevor ich jetzt weiter bei Ikea die Möglichkeiten

entdecke, frage ich bei Toyota nach,

denn die sagen – nichts ist unmöglich …

ansonsten bleibt mir noch die Volks-

und Raiffeisenbank, denn die machen

den Weg frei … wenn das nichts bringt

weiß ich auch nicht weiter, denn

dein „Freund und Helfer“ kann mir

wahrscheinlich auch nicht helfen …

und die gelben Engel haben sich auf

Metall spezialisiert …

dann kann mir nur noch das Schicksal unter

die Arme greifen und das heißt

C24 mit seiner VAV.

 

Teamtreffen Dresden vom 26.-28.10.2012

Teamtreffen Drsesen

  • 10.00 Abfahrt von Zürich (720 km) via München, Augsburg, Nürnberg, Zwickau, Chemnitz
  • 18.00 Ankunft Dresden
  • Wiedersehen mit alten Bekannten und viele Neue kennengelernt
  • Im Brühlscher Garten bei Marcel wunderbares Nachtessen genossen
  • Kurzschulung mit Karina
  • Fröhliches zusammensein
  • Spät im Hotel (eher Jugendherberge, 6-Bettzimmer) noch weiter gefeiert aber Jürgen und ich besuchten noch eine Rock-Kneipe gerade um die Ecke – hatten viel Spass
  • Wunderbar geschlafen und ab zu Marcel – hier erwartet uns ein ausgiebiges Frühstücksbuffet
  • Brrrr   was für eine Kälte, ja und es fing an zu schneien, keine Sorge wir waren ja an der Wärme
  • Im Schulungsraum genossen wir Karina mit div. Infos
  • Schon wieder Mittagszeit
  • Anschliessend Vortrag von Conny über Ernährung – war echt spitze (geht mir nicht mehr aus dem Kopf)
  • Was schon wieder Nachtessen? Ja so schnell vergeht die Zeit (gemeinsames Menu mit Ungarisch Gulasch, Kartoffeln und Rotkraut (passt doch genau zum Schnee)
  • Jetzt kommt die Überraschung – Jens der Zauberer – wir waren alle so begeistert,      konnten nicht genug kriegen – genial
  • Ausklang mit tollen Gesprächen und ab in die Heia
  • Sonntagmorgen Kaffe im Hotel, richtiges fürstliches Frühstück bei Marcel
  • 11.00 Und schon wieder der grosse Abschied – keine Bange, ich bin nächstes Mal auch wieder dabei
  • 19.30 Gut wieder in Zürich angekommen, trotz Regen und Schnee

Ja das ist die Kurzfassung – wer mehr wissen will, der kommt nächstes Mal einfach mit!

Fotos in PDF

Visionäre Leadership

Was für eine tolle Erfahrung!!

Am 25. bis 27. September 2012 hat mich Karina zum Leadership-Seminar in St. Stefan am Walde (Oberösterreich) von Karl Pilsl eingeladen.

In einer so herrlichen Gegend etwas neues lernen, Freunde das macht spass!! So ein tolles Hotel mit fantastischer Aussicht über grüne Auen und im Hintergrund die Alpen. Als erstes musste ich den Wirl-Pool ausprobieren. Herrlich warmes Wasser, das meine steifen Knochen wieder lebendig machten. (war doch ein Weg von 700 km mit dem Auto) Nach der Erfrischung, dann mit Karl die Kennenlern-Runde und die Programmvorstellung. Viele nette und interessante Leute kennengelernt. Morgen früh – was für ein Sonnenaufgang – schnell ein paar Fotos geschossen und ab ins Hallenbad  um einige Runden zu schwimmen. Gestärkt mit ausgiebigen Frühstück ging es nun ab an’s Eingemachte. Lernen ist angesagt. Das gehörte vertiefen – auch Gruppenarbeiten sind angesagt – was sehr viel Freude gemacht hat.

Eine kleine Zusammenfassung:

Visionäre Leadership

 Worauf kommt es an?

  • WER TUT                      hier geht es um Dich
  • WAS                                meine Berufung
  • WIE                                 die richtige Strategie
  • Mit WEM                       das richtige Team
  • Für WEN                       die richtige Zielgruppe

Mitarbeiter – orientierte – Unternehmungsführung

Der Unternehmer konzentriert sich total auf seine Mitarbeiter.

Er ist ihr Visionär, ihr Leader, ihr Hirte, ihr Coach und ihr Freund.

Bist du ein Bergführer oder ein Bergmanager, oder gar ein Bergtreiber?

 

Auf dem Weg zum Menschenspezialisten

  • Produktspezialist         20. bis 30.  Lebensjahr
  • Branchenspezialist       30. bis 50.  Lebensjahr
  • Menschenspezialist      ab dem 50. Lebensjahr

Wer sich bei Menschen wirklich auskennt, wird erVOLLgreich sein, solange es Menschen gibt – ungeachtet von Branchen und technischen Entwicklungen!

 

Charakteristiken eines Leaders

  • Er ist ständig bereit, dazuzulernen
  • Er ist service-orintiert (Diener)
  • Er strahlt positive Energie aus.
  • Er glaubt an andere Menschen (Vertrauen)
  • Er lebt ein ausgeglichenes Leben
  • Er sieht das Leben als eine Entdeckungsreise
  • Er denkt in Synergien (Win-Win-Win)
  • Er hält sich fit an Körper, Geist und Seele

 Unterschiede zwischen einem Leader und einem Manager

Leader

  • Betonen Beziehungen, Werte, Hingabe, emotionelle und geistige Aspekte.
  • Kreieren und formulieren eine VISION darüber, was LANGFRISTIG möglich ist.
  • Frühren die Organisation in eine neue Richtung und sind nicht damit zufrieden, den Status Quo aufrecht zu erhalten.
  • Teilen mit, WARUM gewisse Dinge getan werden.
  • Ermutigen zu RISIKO und VERÄNDERUNGEN.
  • Schaffen ein Gefühl für die BEDEUTUNG, den Wert und die Wichtigkeit dessen, WAS getan wird.

Manager

  • Betonen Organisation, Koordination und Kontrolle-
  • Konzentrieren sich auf die kurzfristigen Erfolge und Ziele und sprechen wenig von langfristigen Zielen.
  • Konzentrieren sich auf die Maximierung der Resultate der existierenden Ressourcen und Systemen.
  • Kommunizieren die Spielregeln und die Organisations-Abläufe.
  • Haben Angst vor Unsicherheiten und handeln vorsichtig.
  • Achten darauf, dass Vereinbahrungen genau eingehalten werden.

Vision

bringt

Freude

bringt

Power

bringt

Disziplin

bringt

Ausdauer

bringt

Ergebnisse

bringen den

Durchbruch

 

Zum Schluss noch ein paar Impressionen vom Seminar mit Karl Pilsl

Fotos in PDF

Umdenken

Gerade in der heutigen von Krisen, Arbeitslosigkeit und Hektik geprägten Zeit sehnen sich viele Menschen wieder nach Anerkennung, Herzlichkeit, Gemeinschaft und Lebensfreude und einem Leben mit einem gesicherten monatlichen  Einkommen. Viele wünschen sich nichts sehnlichster, als endlich WEG VOM AMT zu kommen.

Oder stehen sie gerade am Anfang des Weges, sich mit Hilfe des Internets ein Einkommen aufzubauen? Was für ein GLÜCK für sie! Dann lernen sie mich und unser Team sofort kennen und ersparen sie sich viel Zeit, unnötige Geldausgaben, Unmut und Verirrungen! Wir zeigen ihnen Schritt für Schritt den Weg ins Verdienen. Sie müssen das Rad nicht neu erfinden, das haben wir schon zur Genüge getan. Es kann sofort losgehen!

Finden Sie sich in diesen Worten selbst wieder? Oder kennen Sie jemand, dem es so geht? Wünsche Sie sich nicht auch eine gesicherte Zukunft mit viel Lebensfreude? Wenn “ja”, dann sollten Sie uns unbedingt kennenlernen. In unserem Team bekommen Sie die Antworten. Mit Geduld, Ausdauer und einer einfachen Strategie erreichen Sie mit uns gemeinsam ein erfülltes Leben auf dem Weg zum Erfolg!

Wir geben Menschen wieder eine Zukunft!

Unsere Strategie: 5-Schritte-Plan: Synergieeffekt in 5 Schritten!

Was können Sie von Ihrem Leben erwarten?

Die meisten Menschen sind 40-50 Jahre in ihrem Beruf tätig, um an der Erfüllung von Träumen anderer Menschen zu arbeiten.

Mit 65 werden sie in eine dieser Kategorien fallen:

  • 62 % Rente
  • 28 % Tod
  • 5 %    Arbeit
  • 4 %    Finanzielle Unabhängigkeit
  • 1 %    Reichtum

Wie erreichen Sie die 4 % der finziellen Unabhängigkeit?

  • 1 %    Arbeit (eine von 2000 Personen)
  • 5 %    TOP-Verkäufer
  • 10 %  Akademiker (Ärzte, Richter etc.)
  • 10 % Gehobenes Management (Geschäftsführer etc.)
  • 74 %  besitzen ihr eigenes Unternehmen

Die sicherste Perspektive, um finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen, ist es, ein eigenes Unternehmen zu besitzen. (Haupt- oder Nebenberuflich)

Gehören Sie zu den Menschen die mit Ausdauer, Geduld und Fleiss ein vorgegebene Strategie ausführen können, dann lernen Sie den

Synergie Effekt in 5 Schritten kennen

 Oft gehört, viel beworben: Wir arbeiten im Team! Wir leben Teamarbeit und jeder ist ein Teil vom Ganzen. Gemeinsam statt einsam!

3 Schritte zum – Erfolg – Umdenken – Team-Leader – Sozialen Networker

 jetzt informieren – es lohnt sich